Aktuelle Seite: Ihre Ziele / Figurtraining / Reduktion von Cellulite

Reduktion von Cellulite

Neun von zehn Frauen haben Cellulite. Und auch immer mehr Männer!

Cellulite ist ein komplexes Syndrom, d.h. verschiedene medizinische und physiologische Symptome liegen gleichzeitig vor, daher gibt es auch nicht nur die eine Lösung.

Für Cellulite kennzeichnend sind „aufgeblähte“ Fettzellen. Denn in den Fettzellen befinden sich großmolekulare Stoffwechselprodukte, die eigentlich mit der Lymphe aus den Fettgeweben  zu den Ausscheidungsorganen (z.B. Darm) transportiert und von dort ausgeschieden werden sollten.

Die Lymphe fließt jedoch nicht von alleine. Hierzu ist die sogenannte „Muskelpumpe“ durch Bewegung nötig.

Aber selbst Sportlerinnen leiden unter Cellulite. Training alleine reicht also oft nicht.

Denn ein weiterer Grund ist das Bindegewebe. Ist das Bindegewebe schlaff, dann verpufft der Muskelpumpendruck. Es fehlt der Gegendruck. Man kann sich soviel bewegen wie man will: Ein  „schlaffes“ Bindegewebe lässt den Lymphfluss stagnieren und die „Schlackstoffe“ werden nicht mehr ausgeschieden, sondern sammeln sich im Fettgewebe.

Ein schwaches Bindegewebe ist bei etwa 30% der Frauen genetisch bedingt.

Besenreiser und Krampfadern sind in diesem Zusammenhang oft weitere Begleiterscheinungen. Denn ein zu schwaches Bindegewebe führt dazu, dass die Muskelpumpe nicht mehr funktioniert. Und darunter leidet dann auch irgendwann das Venensystem des Körpers. Es kommt zu Stauungen, das zerstört die Venenklappen,  Besenreiser und Krampfadern sind die Folge!

Dennoch lässt sich auch der Zustand des Bindegewebes beeinflussen, nämlich über die Ernährung!

Die Ernährung beeinflusst den Zustand und die Spannkraft des Bindegewebes. In diesem Zusammenhang sei auf das Thema „Übersäuerung“, z.B. durch einen hohen Fleischkonsum, zu viel Süßes, aber auch zu intensiven Sport und Stress verwiesen.

Eine Übersäuerung verhindert, dass sich das Bindegewebe, wie von der Natur vorgesehen, alle paar Tage erneuert, um seine Spannkraft zu erhalten.

Mit einer Säure-Basen regulierenden Ernährung kann diesen „Säurebildnern“ begegnet werden. Reguliert man über die Ernährung den PH-Wert des Körpers, dann hat dieses auch einen positiven Einfluss auf das Bindegewebe.

Cellulite ist also ein komplexes Syndrom, das differenziert angegangen werden sollte.

Reduktion von Cellulite

Wir vom Kursstudio Waldtraut Witt bieten hierzu einen ganzheitlichen Ansatz bestehend aus:

  • Stärken des Bindegewebes mit einer Säure-Basen regulierenden Ernährungsplanung, und dem Vibrationstraining auf dem GALILEO
  • Training der Muskelpumpe in unseren Kursen, im Zirkeltraining, auf dem GALILEO
  • Auflösen von Stauungen im Lymph- und Venensystem. Anregen des Lymphflusses, verbesserte Durchblutung mit dem VAKU WALK und dem GALILEO

Die Kombination aus Bewegung (--> Lymphfluss und Durchblutung) und Ernährung (--> regulieren des PH-Wertes --> Bindegewebe) ist eine wirkungsvolle Kombination zur Reduktion von Cellulite und der Ausprägung von Besenreisern.

Gerne beraten wir sie in einem weiterführenden Gespräch.

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren Email-Newsletter abonnieren.


Download aktueller Newsletter (pdf)

Wenn Sie sich aus unserem Newsletter austragen möchten, tragen Sie bitte Ihre Email-Adresse ein und klicken auf "Abbestellen".

Kontakt

kursstudio waldtraut witt
Karthäuserstr. 18
54290 Trier

Tel.: 0651 41326
Hotline: 0651 9944020
Email:

Unser Studio

Unser kleines, feines Qualitäts-Kursstudio mit freundlicher, serviceorientierter Atmosphäre.

Wir ermöglichen ihnen nicht nur mehr Gesundheit und Fitness, sondern auch das Erreichen ihrer Wohlfühlfigur...  weiterlesen

Kursplan

Hier geht's zum aktuellen Kursplan...